Das Fest der Theologie... Jaja, dass war eine sehr nette Angelegenheit! Erst mal die Organisation von unseren tollen Armbändern mit der Sonne drauf, mehr kann man sich nicht wünschen wie "mit de kriagts an jeder Bar olles gratis...". Aber zum Musikalischen: Der Anfangszeitpunkt war spät angelegt, aber was solls, die Jugend von heute geht ja immer so spät erst fort, tztz! Auch egal, lustig wars, wir hatten alle schon einen feinen Spaß bei der Sache, bevor wir überhaupt anfingen!

 

Wir hatten auch Glück, dass wir vor Ort einen netten jungen Herrn vom Österreichischen Wachdienst trafen! Bei dem konnten wir uns gleich mal schwer darüber aufregen, dass unser geliebter Pianist Johannes nicht beim Gig mitwirken konnte, weil er ja in der ÖWD-Zentrale sitzen und arbeiten musste! Aber sein Kollege wusste uns leider nicht zu helfen, wider unseren großen Erwartungen...

Ja und dann war da noch Stefan... letztes mal die Schnitzel und dann das! Er hatte ja zum ersten Mal sein ganz neues schönes Schlagzeug mit, auf dem er auch voller Stolz herumtrommelte und splataterte, dass es eine Freude war. Auf jeden Fall für uns. Aber dann wurde er immer leiser und schaute schon so verweint... Aber er weinte gar nicht, nein nein, seine alte Hornhautverletzung war aufgerissen! So mussten wir leider ab ca halb zwei in der Früh ohne Stefan auskommen, er fuhr gleich mal in die Ambulanz.

Insgesamt war es ein echt lustiger Gig, alle hatten ihren Spaß, viele viele Leute kamen, viele Freunde waren da, die Stimmung war gut, es wurde getanzt, gefeiert,... Auf jeden Fall ist dass TheologInnenfest schon zu empfehlen!

Die Thumbnails sind leider sehr klein! Viele Fotos des Theologiefestes allgemein gibts unter www.unihelp.cc